Sonntag, 9. Oktober 2016

{Rezept} After-Eight - Himbeer - Schokoladen - Dripcake

 
   

Wiener Schokoladen - Boden

8 Eier
180g Zucker
100g Mehl
100g Weizenpuder
60g Kakaopulver 
50g Butter
2g Salz
Vanillearoma
Abrieb einer Zitrone

Montag, 3. Oktober 2016

{Rezept} Himbeer-Buttercreme-Torte mit Zartbitterganache-Drip


Hier kommt ein Törtchen, welches ich schon eine ganze Weile machen wollte, wofür sich aber nie die Gelegenheit ergeben hat. 
Ja, ihr habt richtig gehört, auch ich brauche mittlerweile eine Gelegenheit um Torten zu backen. Am Anfang meiner Blogger-Karriere habe ich einfach jeden Tag gebacken, frei nach dem Motto: "Wird schon alle werden", aber mittlerweile können meine Familie usw meine Torten schon nicht mehr sehen :D 
( Nicht, weil sie nicht schmecken, sondern weil sie einfach zu viel davon gegessen haben :D )
Ja, sie sind ganz schön verwöhnt. Aber ist ja auch nicht weiter schlimm. In diesem Fall war es nur schade, dass ich den Anschnitt nicht sehen konnte, weil dieser mit den Himbeeren super zum Äußeren gepasst hat, aber gut. Man kann ja nicht alles haben.

{Rezept} Schoko-Buttercreme-Torte mit Waldfrüchten und Zartbitterganache-Drip

Halli hallo, ich wünsche euch einen wunderschönen Tag ! 
Ich weiß, es war schon länger angekündigt, aber ihr wisst ja wie es ist, ich leide unter akutem Zeitmangel :D 
Aber besser spät als nie, hier kommt das Rezept. Diejenigen von euch, die schon einmal einen Drip-Cake nach einem meiner Rezepte nachgemacht haben, werden feststellen, dass die Grundrezepte eigentlich immer die gleichen sind und ich diese nur variiere, je nach Geschmack. Das bietet sich an, weil die Rezepte absolut gelingsicher sind und wieso sollte ich sie dann verändern ??? :)



{Rezept} Mikado-Smartie-Torte


Hallo ihr Lieben,
ihr habt sicher schon mitbekommen, dass ich gerade meinen Blog aufräume und aktualisiere usw. Also nicht wundern, wenn teilweise noch die Rezepte fehlen. Ich füge sie nach und nach ein, aber das ist eine ganz schöne Arbeit :D
Also ich hoffe ihr könnt mir verzeihen, wenn es teilweise noch etwas unordentlich ist... Dafür wird es danach wieder übersichtlicher und schöner ....♥



{Rezept} Erdbeer-Sahne-Törtchen



Hallo ihr Lieben,
ihr habt sicher schon mitbekommen, dass ich gerade meinen Blog aufräume und aktualisiere usw. Also nicht wundern, wenn teilweise noch die Rezepte fehlen. Ich füge sie nach und nach ein, aber das ist eine ganz schöne Arbeit :D
Also ich hoffe ihr könnt mir verzeihen, wenn es teilweise noch etwas unordentlich ist... Dafür wird es danach wieder übersichtlicher und schöner ....♥

{Rezept} Raffaello-Tarte


Hallo ihr Lieben,
ihr habt sicher schon mitbekommen, dass ich gerade meinen Blog aufräume und aktualisiere usw. Also nicht wundern, wenn teilweise noch die Rezepte fehlen. Ich füge sie nach und nach ein, aber das ist eine ganz schöne Arbeit :D
Also ich hoffe ihr könnt mir verzeihen, wenn es teilweise noch etwas unordentlich ist... Dafür wird es danach wieder übersichtlicher und schöner ....♥

Sonntag, 2. Oktober 2016

{Rezept} blaue Ombre-Buttercremetorte mit Zartbitterganache-Drip


coming soon...

{Rezept} Pfirsich-Buttercreme-Torte mit weißem Ganache-Drip


Coming soon ♥

{Rezept} Zitronen-Sahne-Torte mit Buttercreme und weißem Ganache-Drip

Tada, da ist sie endlich. Es hat ein wenig gedauert, aber ich bin momentan ein wenig im Stress. Am Montag geht es nach Berlin, wo ich meinen Meister Teil 1 und 2 machen werde und ich muss noch einiges organisieren bezüglich einer Unterkunft,.... Nichts desto trotz hier das Rezept für die Zitronen-Sahnecrem-Torte :) 




Für den Zitronenboden:

6 Eier
180g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
100ml Zitronensaft
100 g Butter, geschmolzen
300g Mehl
1 Pck. Backpulver

Zunächst die Eier mit dem Zucker, dem Salz und dem Vanillezucker schaumig schlagen. Dies kann durchaus 10-15 Minuten dauern.
das Mehl mit dem Backpulver mischen und durchsieben.
Anschließend das Mehl unter die Eimasse heben. Danach den Zitronensaft und die Butter unterrühren. 
Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und bei 180° ca. 35-40 Minuten backen.
Den Kuchen stürzen und auskühlen lassen.



Für die Ganache:

200ml Sahne
500g weiße Kuvertüre

Zunächst die Kuvertüre in kleine Stücke brechen. Anschließend die Sahne in einen Topf geben und aufkochen. Die Kuvertüre hinzugeben, rühren und  auflösen lassen. An die Seite stellen.



Für die Sahnecreme:

600ml Sahne
300g Quark
Abrieb einer Zitrone
200ml Zitronensaft
130g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
8 Blatt Gelatine (große)

Zuerst die Gelatine in ausreichend Wasser einweichen. Anschließend den Quark, den Zucker, den Vanillezucker, den Zitronenabrieb sowie den Zitronensaft miteinander verrühren. Die Sahne steif schlagen. Die Gelatine vorsichtig auflösen und mit einem Löffel der Quarkmasse (zum Angleichen) verrühren. Anschließend die Gelatinemischung in die Quarkmischung geben. Zum Schluss die Sahne unterheben.

Für die Buttercreme zum Einstreichen:

250g Butter
500g Vanillepudding (1 Pck Puddingpulver & 500ml Milch)

Zimmerwarme Butter schaumig schlagen. Anschließend löffelweise den zimmerwarmen Pudding unterrühren.

weitere Zutaten:

Raffaello
Yogurette, weiß
1 Tafel weiße Schokolade
weiße Oreos
Zitronenscheiben

Zusammensetzen der Torte:

Zunächst vom Tortenboden einen Ring abstechen.
Den inneren ausgestochenen Boden in 2 Böden teilen.
Den unteren Boden auf eine Tortenscheibe geben und einen Tortenring drum herum stellen. Dann den abgestochenen Ring vom Boden einlegen. 
Nun die Sahnecreme in den Ring füllen. Es wäre möglich, dass ihr etwas Creme überhabt, gebt diese einfach mit ein paar frischen Früchten in ein Glas und nascht sie so :)

Nun den oberen Boden auflegen und die Torte mindestens 5 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Danach die Torte mit Buttercreme einstreichen und noch einmal in den Kühlschrank stellen, bis die Creme fest ist.


Danach die Ganache über die Torte gießen und mit einer Winkelpalette über den Rand treiben.
Wieder in den Kühlschrank stellen und fest werden lassen.

Zum Schluss kommt das Schönste, das Dekorieren. Hier sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Dekoriert eure Torte mit den Raffaellos, der Schokolade, den Oreos und den Zitronenscheiben aus.


{Rezept} Oreo-Buttercreme-Torte mit Himbeeren und Zartbitterganache-Drip

Hallo meine Lieben, anbei das Rezept für die OREO-Himbeer-Torte.
Die ist ein echter Hingucker und verdammt lecker sag ich euch und das Beste ist: Sie ist gar nicht so schwer herzustellen. Wenn ihr also mal irgendwo zum Kaffeetrinken eingeladen seid und ein Törtchen mitbringen wollt, empfehle ich euch diese Torte, damit könnt ihr so richtig schön angeben und erntet bestimmt das ein oder andere Lob :D
Wichtig ist nur, dass die Buttercreme schön kalt ist bevor die Ganache darüber gegeben wird und dass die Ganache ca. auf Zimmertemperatur abgekühlt ist. Ich mache die Ganache immer kurz bevor ich die Torte zusammen setze, so kann diese abkühlen und hat dann eine schöne Konsistenz. Durch die verwendeten TK-Himbeeren wird die Buttercreme nämlich sehr schnell fest, sodass das Zusammensetzen der Torte sowie das Einstreichen in 20-30 Minuten erledigt ist und dann hat die Ganache die direkte Verarbeitungstemperatur.



Wiener Boden

8 Eier
180g Zucker
130g Mehl
130g Weizenpuder 
70g Butter
2g Salz
Vanillearoma
Abrieb einer Zitrone


Zunächst die Eier mit dem Zucker, dem Salz, dem Vanillearoma sowie dem Zitronenabrieb weißschaumig schlagen.
Dies kann mitunter 15 Minuten dauern.
Währenddessen die Butter schmelzen und das Mehl und das Weizenpuder mischen und einmal durchsieben.
Wenn die Eimasse deutlich an Volumen zugenommen hat, die Mehlmischung drüber sieben und untermelieren.
Zum Schluss die Wärme Butter dazugeben und unterheben.
Die Masse in einen mit Backpapier ausgelegten 26er oder 28er Tortenring geben und bei 200 Grad ca. 25-30 Minuten backen.

Anschließend auskühlen lassen.


Für die Buttercreme:

1kg Vanillepudding (2 Pck Pulver) nach Packungsanleitung zubereiten und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen
500g Butter, Zimmertemperatur 
1 Paket Oreos

Zunächst die Butter weißschaumig schlagen.
Anschließend im langsamen Gang löffelweise den Pudding dazugeben und alles gut verrühren.
Die Oreos in kleine Stücke hacken und unter die Buttercreme heben.


Für die Ganache:

200g Zartbitterkuvertüre
200ml Sahne

Die Kuvertüre klein hacken und in eine Schüssel geben.
Anschließend die Sahne aufkochen und über die Kuvertüre gießen.
Einige Zeit warten bis sich die Kuvertüre aufgelöst hat und solange rühren bis eine homogene Masse entsteht.
Leicht abkühlen lassen.

   

Des Weiteren:

Himbeeren ca. 500g TK 
Toffifee
Mikados
Oreos 
frische Himbeeren


Zusammensetzen der Torte:

Zunächst den Boden in 3 Schichten schneiden.
Auf den ersten Boden einen Klecks Buttercreme geben und diese glatt streichen. Anschließend die Himbeeren gleichmäßig darauf verteilen und leicht andrücken.
Einen weiteren Klecks Buttercreme auf die Himbeeren geben und diese gleichmäßig bestreichen. Danach den 2. Boden auflegen und  genauso verfahren und zum Schluss den letzten Boden auflegen. 
Die Torte kurz kühl stellen, bis die Buttercreme angezogen ist (geht sehr schnell durch die Tk-Himbeeren).
Anschließend die Torte ordentlich mit Buttercreme einstreichen und noch einmal kühl stellen bis die Buttercreme fest ist.


Nun in die Mitte der Torte die abgekühlte Ganache gießen und mit einer Palette von der Mitte ganz leicht zum Rand streichen, sodass sie gerade so drüber läuft.

Leicht anziehen lassen und zum Schluss mit Mikados, Himbeeren und Oreos ausgarnieren.




Mittwoch, 21. September 2016

{Rezept} Himbeer - Schoko- Buttercreme Torte mit Zartbitterganache- Drip und allerlei süßen Sachen

Huhu ihr Lieben,
das ist wirklich ein Phänomen. Die spontanen Resteverwertungstörtchen scheinen euch wirklich am Besten zu gefallen :D Auf jeden Fall haben die immer viel mehr traffic als meine lange geplanten mit der Kamera fotografierten Torten. Sollte mir das zu denken geben? :D
Wie auch immer! Hier kommt das Rezept :



Wiener Schoko-Boden

8 Eier
180g Zucker
100g Mehl
100g Weizenpuder
60g Kakao 
70g Butter
2g Salz
Vanillearoma
Abrieb einer Zitrone

Zunächst die Eier mit dem Zucker, dem Salz, dem Vanillearoma sowie dem Zitronenabrieb weißschaumig schlagen.
Dies kann mitunter 15 Minuten dauern.
Währenddessen die Butter schmelzen und das Mehl, den Kakao und Weizenpuder mischen und einmal durchsieben.
Wenn die Eimasse deutlich an Volumen zugenommen hat, die Mehlmischung drüber sieben und untermelieren.
Zum Schluss die Wärme Butter dazugeben und unterheben.
Die Masse in einen mit Backpapier ausgelegten 26er oder 28er Tortenring geben und bei 200 Grad ca. 25-30 Minuten backen.

Anschließend auskühlen lassen.


Für die Buttercreme:

1kg Vanillepudding nach Packungsanleitung zubereiten und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen
500g Butter, Zimmertemperatur 
300g Zartbitterkuertüre

Zunächst die Butter weißschaumig schlagen.
Anschließend im langsamen Gang löffelweise den Pudding dazugeben und alles gut verrühren.
Kuvertüre schmelzen.

Die Buttercreme mit der Kuvertüre verrühren.


Für die Ganache:

200g Zartbitterkuvertüre
200ml Sahne

Die Kuvertüre klein hacken und in eine Schüssel geben.
Anschließend die Sahne aufkochen und über die Kuvertüre gießen.
Einige Zeit warten bis sich die Kuvertüre aufgelöst hat und solange rühren bis eine homogene Masse entsteht.
Leicht abkühlen lassen.

   

Des Weiteren:

Himbeeren ca. 500g TK 
Toffifee
Mikados
Oreos 
Giotto
Kindercountry






Zusammensetzen der Torte:

Zunächst den Boden in 3 Schichten schneiden.
Auf den ersten Boden einen Klecks Buttercreme geben und diese glatt streichen. Anschließend die Himbeeren gleichmäßig darauf verteilen und leicht andrücken.
Einen weiteren Klecks Buttercreme auf die Himbeeren geben und diese gleichmäßig bestreichen. Danach den 2. Boden auflegen und  genauso verfahren und zum Schluss den letzten Boden auflegen. 
Die Torte kurz kühl stellen, bis die Buttercreme angezogen ist (geht sehr schnell durch die Tk-Himbeeren).
Anschließend die Torte ordentlich mit Buttercreme einstreichen und noch einmal kühl stellen bis die Buttercreme fest ist.

Nun in die Mitte der Torte die Ganache gießen und mit einer Palette von der Mitte ganz leicht zum Rand streichen, sodass sie gerade so drüber läuft.

Leicht anziehen lassen und zum Schluss mit Mikados, Toffifee, Giotto, Kindercountry und Oreos ausgarnieren.


Dienstag, 30. August 2016

{Rezept} Toffifee-Nougat-Törtchen mit Himbeeren und Zartbitterganache -Drip


Einen wunderschönen Guten Abend meine Lieben, 
wie versprochen kommt heute das Rezept für dieses leckere Toffifee-Nougat-Himbeer-Törtchen online. Dieses war wieder mal eine spontane Kreation.
"Selina, wir sind heute Abend auf einen Geburtstag eingeladen, möchten du und Stephan mitkommen?" 
"Ja klar gerne!"

"Gut, machst du eine Torte?"
"Ja klar, ist ja kein Problem. Hab ja noch 3 Stunden Zeit." :D
So läuft es eigentlich in 80%

Mittwoch, 24. August 2016

{Rezept} Mini Frankfurter Kränze


Hallo meine Lieben,
ja ich weiß, ich bin es euch schon seeeeehr lange schuldig, aber hier kommt es! Jetzt! Wirklich! Endlich! In voller Länge! :D Ihr dürft aufatmen !
Ladies and Gentleman: 

Ich präsentiere euch meine kleinen feinen Mini Frankfurter Kränze ♥


Ich weiß, die Fotos sind nicht die besten, aber diese kleinen Frankfurter sind in der Berufsschule entstanden und waren Teil einer Projektwoche. Ich habe euch damals schon ein Bild davon gepostet und ihr wart alle so begeistert, dass ich sie euch jetzt verblogge :P

Montag, 22. August 2016

{Rezept} Kinder-Bueno-Torte / Buttercreme Fürst-Pückler-Style



Hallo meine Lieben,
hier kommt, wie versprochen, das Rezept für die Kinder-Bueno-Torte. Diese setzt sich grundsätzlich zusammen aus:

Wiener-Boden 
Buttercreme
Ganache 




Für den Wiener Boden:

Samstag, 13. August 2016

{Rezept + Anleitung} Frozen Torte ( Schultüte ) Himbeer Buttercreme



Hallo meine Lieben,
heute war bei uns in Sachsen-Anhalt Einschulung. Diesbezüglich habe ich diese hübsche Schultütentorte gemacht und spontan die einzelnen Entstehungsschritte fotografisch festgehalten. So habt ihr die Möglichkeit diese Torte ganz einfach nachzubacken.

Zunächst einmal zu dem Aufleger. Diesen habe ich aus Fondantpapier, welches eigentlich zum bedrucken gedacht ist, gefertigt. Zuerst habe ich mir im Internet ein schönes Bild von Anna und Elsa rausgesucht. Anschließend habe ich das Papier auf den Bildschirm gelegt und die äußeren Linien nachgezogen. 


Freitag, 5. August 2016

{Werbung} Frozen Torte

Hallo ihr Lieben,
ich melde mich hiermit zurück aus einer längeren Blogpause und zeige und erzähle euch jetzt in den kommenden Tagen, was in vergangener Zeit so alles passiert ist.
Einige von euch haben es bestimmt schon  auf meiner Seite entdeckt: Ich bin seit einiger Zeit Markenbotschafterin für Renshaw und Rainbow Dust.
Die Produkte kenne ich schon eine ganze Weile und ich habe  meist meine Messebesuche genutzt um mich mit Farben und Glitzer der Firma einzudecken, weil diese mich absolut überzeugt haben. 
Als ich dann zufällig in Facebook auf den Aufruf gestoßen bin, indem Markenbotschafter gesucht wurden, habe ich nicht lange gezögert und mich gemeldet. Nach kurzer Zeit erhielt ich das erste Testpaket mit vielen bunten Produkten und habe auch sofort losgelegt und eine nach der anderen Torte gestaltet. 

Leider bin ich dann eine ganze Weile nicht dazu gekommen die gebackenen und dekorierten Werke zu posten, da ich doch eine Menge zu tun hatte bezüglich meiner Konditor-Gesellenprüfung und meiner Meisterschule. (Wenn ihr wollt, schreibe ich euch dazu auch noch einen kleinen Post!?) Nun, wo das Eine geschafft ist, habe ich wieder etwas Zeit und hohle Versäumtes nach. 

Hier seht ihr jetzt erst einmal einige Torten, welche ich mit den erhaltenen Produkten hergestellt habe. Nach und nach stelle ich euch Rezepte, Tipps und Tricks sowie Links zu den verwendeten Produkten, Farben, dem Fondant,... ein und sage euch meine Meinung dazu. Wenn ihr besondere Fragen habt, könnt ihr sie gerne stellen.

      

Mittwoch, 13. April 2016

{Rezept} Mohn-Quark-Erdbeer-Torte

 

Nummer 3 im Bunde ist dieses Erdbeer-Quark-Mohn-Törtchen. 

Boden:

100g Butter
50g Zucker
50g Zucker
5 Eier
200g Mohn, gemahlen
100g Mehl
Vanillearoma
Saft und Schale einer Zitrone
1 Prise Salz

Creme:

500g Quark
500g Sahne
100g Zucker
10 Blatt Gelatine
Vanillearoma

Guss:

2 Pck. Erdbeeren
2 Pck. Tortenguss
2 Pck. Vanillezucker
500ml Wasser + Erdbeeraromapaste oder Erdbeersaft

 

Zunächst die Eier trennen.Anschließend Butter, Eigelbe, Zucker, Saft und Schale der Zitrone sowie das Vanillearoma schaumig rühren.
Mohn und Mehl miteinander verrühren.
Das Eiweiß mit den anderen 50g Zucker und einer Prise Salz steif schlagen.
Zum Schluss das Eiklar sowie die Mehlmohnmischung unter die Eigelbmasse heben.
Alles in eine mit Backpapier ausgelegte 24er Springform geben und bei 170°C Umluft ca 30 Minuten backen. Stäbchenprobe.



Die Gelatine einweichen. Quark, Vanillearoma sowie Zucker miteinander verrühren. Die Gelatine auflösen und zunächst mit einem Löffel Quarkcreme verrühren. Anschließend die Gelatinemischung unter den gesamten Quark rühren. Sahne steif schlagen und unterheben.
Um den ausgekühlten Boden einen Tortenring stellen und die Quarkmasse einfüllen. Im Kühlschrank fest werden lassen. (Mindestens 3 Stunden)

Zum Schluss die Erdbeeren waschen und halbieren und von außen nach innen, kreisförmig auf die Torte legen. Aus 500ml Wasser bzw. Saft und 2 Pck. roten Tortenguss nach Packungsanweisung einen Guss zubereiten und über die Erdbeeren geben. Mindestens 1 Stunde kühl stellen.