Sonntag, 16. November 2014

{Rezept} Streichholz - kekse

Hallo ihr Lieben,
so langsam kann es ja wieder los gehen mit den Weihnachts-Rezepten und den vielen tollen Weihnachts-Back-Ideen.
Diese Streichholzkekse habe ich bereits im letzten Jahr gemacht und ich finde sie nach wie vor sehr süß. Jedoch sollte man überlegen ob man diese Kekse kleinen Kindern schenkt, nicht dass diese noch auf die Idee kommen an echten Zündhölzern herumzuknuspern. :/ 

Ansonsten sind sie sehr leicht zu backen und gelingen eigentlich auch immer. :)

Zutaten:

200g Mehl
110g Butter
90g Puderzucker
1 kleines Ei
1 Pck. Vanillezucker
1 TL Backpulver

  


Zubereitung:

1. Butter und Puderzucker schaumig schlagen. Ei anschließend dazu geben.
2. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und zur Buttermischung geben.
3. Zu einem glatten Teig verkneten und in Klarsichtfolie gewickelt ca. eine Stunde kühl stellen.


4. Den Teig ca. 5mm dick ausrollen und in kleine 5cm lange und 5mm dicke Streifen schneiden.
5. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und bei 180° Umluft ca. 5 Minuten backen.
6. Die Stäbchen gut auskühlen lassen.



7. Zum Schluss etwas Zartbitterschokolade schmelzen und die Stäbchen hineintauchen.
8. Schokolade aushärten lassen und schon sind die kleinen Zündholzkekse fertig um liebevoll verpackt zu werden. :)


Donnerstag, 16. Oktober 2014

{Rezept} Schokoladen-Wickel-Törtchen mit Mandel-Giotto :)

Ihr Lieben, da das Schokoladen-Wickel-Törtchen so unglaublich gut ankam kommt hier das Rezept. Lässt euch von dem langen Text nicht abschrecken, denn es ist eigentlich super einfach gemacht und sieht unglaublich toll aus. Vor allem der Anschnitt ;)





Für die Schokoböden:

2 Eier
100 gr Zucker
1 Pck. Vanillezucker
100 ml Flüssigkeit nach Wahl (Milch, Kakao, Saft, Likör,....)
100 ml Öl
100 gr Mehl
50g Kakao
1/2 Pck. Backpulver

1 Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker sehr schaumig rühren bis sich das Volumen sichtbar vergrößert hat (am besten mehr als verdoppelt)
2 unter rühren langsam Öl und die ausgewählte Flüssigkeit zugeben.
3 Das Mehl mit dem Backpulver mischen, in die Schüssel sieben und alles zu einem Teig verrühren.
4 Bei 160 Grad (Umluft) ca. 30min backen, Stäbchenprobe machen (kann je nach Ofen auch länger dauern) Reicht für eine 20cm Springform.



Für die Kapsel:

7 Eier
200g Zucker
1 Prise Salz
120g Mehl
100g Stärke 
100g Butter

Die Eier, das Salz und den Zucker warm (z.B. Über den Wasserbad) schlagen und anschließend wieder kalt schlagen.

Das Mehl und die Stärke vermischen und in die Eiermasse sieben und anschließend unterheben.

Die Butter auflösen und abkühlen lassen (Unter 45 Grad), da sonst die Eiermasse gerinnt, wenn sie mit Der warmen Butter und Berührung kommt. 
Die Butter unter die Masse ziehen und die Masse auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen und bei 200 Grad ca. 20 Minuten backen. 
  

Für die Füllung:

375ml Milch
60g Zucker 
1pck. Puddingpulver, Schoko

Aus den Zutaten einen Pudding kochen und gut abkühlen lassen.
Klarsichtfolie direkt auf den Pudding legen um die Hautbildung zu vermeiden.

Ihr braucht weiterhin:

Johannisbeer-Konfitüre
Giotto, Mandel
Kuvertüre, weiß

Zuerst den Schokoladen-Kuchen in zwei Böden schneiden und den unteren Boden mit Konfitüre bestreichen.

Anschließend die Kapsel mit dem Schokoladenpudding bestreichen und längs in 3 gleich große Streifen schneiden. 

Den ersten Streifen aufrollen und in die Mitte des Schokoboden setzen. Die zwei weiteren Streifen bündig ansetzen und aufwickeln. 

Den zweiten Schokoboden mit Konfitüre bestreichen und als "Deckel" auf die Torte setzen.

Zum Schluss das Törtchen mit Ganache bestreichen.
Die Kouvertüre auflösen und im Wasserbad kalt rühren. 




Die Kouvertüre über die Ränder der Torte gießen und die Oberfläche mit Giotto garnieren :). 

Sonntag, 14. September 2014

{Gewinnspiel}

Hallo ihr Lieben.
Einen wunderschönen Abend wünsche ich euch. Heute habe ich kein Rezept im Gepäck sondern ein super feines Gewinnspiel, bei welchem ihr 3 ganz tolle Preise gewinnen könnt. 



Was ihr dafür tun müsst, seht ihr auf dem Bild. Erlaubt sind übrigens nicht nur Kuchen sondern auch Cupcakes, Kekse, Cakepops und Co 😊 Das Gewinnspiel startet in Kooperation mit dem Online-Shop Glamondo, welcher auch die tollen Preise zur Verfügung stellt. Vielen Dank an dieser Stelle.
Ich hoffe, dass ganz viele von euch mitmachen und wünsche euch ganz viel Spaß beim Backen, Modellieren,... ❤
P.s.: Schaut doch auch mal im Shop vorbei unter 

www.glamondo.de



Berechtigt zur Teilnahme sind ausschließlich Nutzer mit einem Mindestalter von 18 Jahren und einer gültigen Postanschrift in Deutschland sowie einem dauerhaften Wohnsitz in Deutschland.

Die Teilnahme an der Aktion ist weder an Kosten noch an den Erwerb von Waren und/oder Dienstleistungen gebunden.

Die Aktion startet am 14.09.14 um 18.00h und endet am 30.09.14 um 20.00h.
Teilnehmer an der Aktion müssen über einen Internetanschluss und eine E-Mail-Adresse verfügen. Es ist strengstens untersagt,  mehrere Email-Adressen oder mehrere Facebook-Profile zur Erhöhung der Gewinnchancen zu verwenden.

Diese Aktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Der Empfänger der von den Teilnehmern bereitgestellten Daten ist nicht Facebook, sondern der Betreiber. Die bereitgestellten Daten werden lediglich für die Kontaktierung des Gewinners und die Verwaltung des Gewinns verwendet. Fragen, Anregungen und Beschwerden sind daher ausschließlich an den Betreiber zu richten. Darüber hinaus darf der Betreiber den Teilnehmer per E-Mail kontaktieren.

Im Fall eines Verstoßes gegen die Teilnahmebedingungen oder beim Versuch technischer Manipulation kann der Betreiber bestimmte Teilnehmer von der Aktion ausschließen. In einem solchen Fall können Gewinne auch nachträglich entzogen und zurückgefordert werden.

Für die Korrektheit der angegebenen Kontaktdaten ist der Teilnehmer selbst verantwortlich. Im Fall einer unkorrekten Zuordnung der Sachpreise aufgrund fehlerhafter Datenangaben entfällt der Gewinnanspruch.

Folgende Preise werden vergeben:

1. Kette in 925er Silber mit süßem Cupcake-Anhänger
2. 30% Warenkorbgutschein
3. 15% Warenkorbgutschein 

Der Betreiber ermittelt und benachrichtigt den Gewinner innerhalb von 7 Tagen nach Ende der Aktion. Der Gewinner hat den Gewinn anschließend per Email zu bestätigen. Bleibt eine Bestätigung innerhalb von  7 Tagen aus, so behält sich der Betreiber das Recht vor, den Gewinn anderen Teilnehmern zu verleihen.

Der Gewinn ist weder austausch- noch übertragbar. Die Barauszahlung ist ebenso ausgeschlossen wie der Rechtsweg. Die Verantwortung über eine eventuelle Versteuerung des Gewinns liegt beim Gewinner selbst.

Sollte der Betreiber aus nicht vertretbaren Gründen den Gewinn nicht zur Verfügung stellen können, so behält sich der Betreiber vor, einen gleichwertigen Ersatz zu liefern.

Der Gewinn wird nur innerhalb von Deutschland versendet. Sobald der Gewinn an den Transportdienstleister übergegangen ist, liegt die Gefahr der zufälligen Verschlechterung und des zufälligen Untergangs beim Gewinner.

Gesetzliche Vertreter, Mitarbeiter, Händler und Partner des Betreibers sowie alle an der Entstehung und Durchführung der Aktion beteiligten Personen und die Familienangehörigen aller zuvor genannten Personen sind von der Teilnahme an der Aktion ausgeschlossen.

Technische oder sonstige Probleme, die außerhalb des Einflussbereichs stehen, unterliegen nicht der der Haftung durch den Betreiber.

Durch die Teilnahme an der Aktion akzeptiert der Teilnehmer diese Teilnahmebedingungen.

Schlussbestimmungen

Ausschließlich anwendbares Recht ist das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Diese Teilnahmebedingungen, einschließlich der Gewinnspielmechaniken stellen die abschließenden Regelungen für die Aktion dar. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen ungültig sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Teilnahmebedingungen unberührt.


Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Montag, 1. September 2014

{Rezept} Schoko- und Schmandtörtchen mit gezuckerten Rosenblättern

Diese hübschen kleinen Törtchen schaffen es bestimmt euch den Montag zu versüßen. Sie sehen nicht nur sehr edel aus sondern schmecken auch so. Das Tüpfelchen auf dem "i" stellen die gezuckerten Rosenblätter da, die man sogar essen kann.


Was ihr benötigt:

4 Eier
200ml Milch
200ml Öl
200g Zucker
300g Mehl
1-2 EL Kakaopulver
1Pck. Backpulver
Vanillearoma oder Mark einer Vanilleschote

Himbeermarmelade

400g Schmand
400ml Sahne
4 Pck. Sahnesteif
200g Gelierzucker 2:1
1 Pck. Schokoladenraspel
Waldfrüchte (Himbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren, Erdbeeren,..)

Rosenblätter
Eiweiß
Zucker

   

Wie ihr es macht:

Zuerst müsst ihr die Eier mit dem Zucker sehr schaumig schlagen.
Anschließend gebt ihr die Milch und das Öl sowie das Vanillearoma und das Mehl dazu und hebt alles vorsichtig unter.
Gebt dann die Hälfte des Teiges in eine mit Backpapier ausgelegte 24er Springform.

Unter die andere Hälfte hebt ihr das Kakaopulver und gebt es ebenfalls in eine 24er Springform.

Backt nun beide Böden bei 160°C Umluft für ca. 25-30 Minuten.
Macht am Besten eine Stäbchenprobe.


   

Während die Böden abkühlen, könnt ihr die Füllung vorbereiten.
Dazu schlagt ihr zunächst die Sahne mit dem Sahnesteif.
Anschließend schlagt ihr den Schmand und den Gelierzucker in einer separaten Schüssel bis sich der Zucker gelöst hat.


Nun könnt ihr die Sahne unter die Schmandcreme heben.
Zerteilt beide Kuchen in jeweils 2 Böden.
Gebt auf einen hellen Boden etwas Himbeermarmelade und verstreicht diese. Anschließend könnt ihr den dunklen Boden darauf legen und leicht festdrücken.

   

Wenn ihr soweit seid, könnt ihr einen Tortenring um die Böden legen und einen Teil der Schmandcreme darauf geben und glatt streichen.
Danach könnt ihr die Waldfrüchte auf der Creme verteilen. Achtet jedoch darauf, dass sie nicht an den Rand kommen, da die Torte von außen sonst nicht so schön aussieht.


Aus den anderen Böden könnt ihr Böden für die kleinen Törtchen ausstechen und diese gleich in die Dessertringe legen. Gebt in ein oder zwei Ringe einen Teil der weißen Schmandcreme und stellt diese Ringe kühl.


Gebt nun das Kakaopulver und die Schokoraspel zu der restlichen Creme und hebt es unter.
Füllt nun die große Torte und die restlichen Törtchen auf und streicht die Creme glatt.
In die Schokotörtchen könnt ihr nach Belieben Früchte geben.
Die Törtchen und die Torte sind nun fertig und müssen nur noch kühl gestellt werden. Ca 3-4 Stunden.

   



Die gezuckerten Rosenblätter sind sehr einfach herzustellen, es empfiehlt sich aber dies bereits ein paar Stunden vorher zu machen. Dazu müsst ihr die Blätter nur vorsichtig in das leicht angeschlagene Eiweiß tauchen und sie dann mit Zucker bestreuen.
Dann müsst ihr sie nur noch trocknen lassen und fertig ist eure wunderhübsche essbare Deko.



Des weiteren habe ich die Törtchen mit echten Rosenblüten, etwas Glitzerpuder und goldenen Zuckerperlen verziert, aber hier sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt.





Ach übrigens. Ich wollte euch noch ein weiteres Geburtstagsgeschenk zeigen, welches ich mir schon lange gewünscht habe. Eigentlich in groß, aber die war, so habe ich mir sagen lassen, leider ausverkauft :( :P

Aber auch in klein ist sie zuckersüß und ich liebe sie jetzt schon. ♥

   




P.s. Man kann auch ganze Rosenblüten zuckern. Dies geht genauso wie bei den einzelnen Blütenblättern.

   

Sonntag, 31. August 2014

{Rezept} für einen leckeren Pull-Apart-Cake, die neusten Neuigkeiten und ein Geburtstag! ♥

Hallo ihr Lieben,
Ich melde mich zurück aus einer ziemlich langen Blog-Pause.

Diese war nicht geplant, hat sich jedoch aufgrund jüngster Ereignisse so ergeben. Ich hatte eine Menge zu tun und viel zu wenig Zeit und mein Blog und ihr seid demzufolge ein wenig zu kurz gekommen, aber das hole ich jetzt nach. Versprochen!
Im Gepäck habe ich viele Neuigkeiten tolle Rezepte und und und :)

1. Ich habe mich nämlich Ende Juli / Anfang August dazu entschieden mein Studium (vorerst??) auf Eis zu legen und eine Ausbildung als Konditorin zu beginnen um mein Hobby zum Beruf zu machen.

Diese Entscheidung fiel mir einerseits leicht, weil ich mir zu 100% sicher bin, dass es genau das ist, was ich später machen möchte. 

Andererseits macht man sich ja doch so seine Gedanken:
Was ist mit meinen Freunden? Was denken meine Kommilitonen, Familie und Verwandte darüber? Wie sind die finanziellen Auswirkungen? Schon wieder ein Umzug? Was ist mit dem Bafög, welches ich bereits erhalten habe? Soll ich 2 Jahre Studium einfach wegschmeißen? Bin ich nicht schon zu alt? Ja, zwischen den ganzen 16-Jährigen Auszubildenden fühle ich mit meinen frischen 21 Jahren alt :D.... und und und..

Doch so schnell wie sich all meine Zweifel aufgebaut haben, sind sie nach meinem Probearbeiten auch wieder verflogen.
Es hat so viel Spaß gemacht und mich in meiner Entscheidung bestärkt.
Aufgrund meiner Backerfahrung durfte ich gleich überall mitmachen und auch viele Dinge eigenständig (nach kurzer Einweisung) erledigen.
Sahnetorten einsetzten, Buttercremetorten füllen und einstreichen, Spritzdecor auftragen, Hochzeitstorten dekorieren, Pralinen herstellen, Marzipandeko modellieren, (Rosen, Tiere,...) mit der Airbrushpistole arbeiten, Torten mit Fondant eindecken,...
Also genau mein Ding :)

Hier ein paar Fakten zu meinem Ausbildungsbetrieb, damit ihr euch vorstellen könnt, was ich in nächster Zeit so treibe:
  1. Es gibt sowohl die Konditorei, in welcher Torten, Cupcakes, Kuchen, Windbeutel, Törtchen, .... jeglicher Art für das Café, Hotels,... sowie auf Bestellung, für Hochzeiten und Co. hergestellt werden.
  2. Es gibt ein Werk in dem jegliche Art von Keksen hergestellt wird, welche man Online bestellen oder im Fabrikverkauf erwerben kann.
  3. Es gibt eine Schaukonditorei in welcher vor den Augen der Kunden Pralinen, Schokoladen, Marzipan und Baumkuchen hergestellt oder Hochzeitstorten dekoriert werden.
2. Außerdem hatte ich am 19.08 Geburtstag und meine Mama und mein Freund haben mir an diesem Tag einen riesen Traum erfüllt:
Leute, haltet euch fest.

ICH HABE EINE KITCHENAID BEKOMMEN!!!!

Und natürlich hat sie auch gleich einen Namen bekommen. Ich nenne sie aufgrund ihrer unglaublich tollen Farbe:
CHOCOLATE ♥

Ist sie nicht atemberaubend schön?



     



Eigentlich habe ich mir vorgenommen für diesen Tag etwas ganz Tolles zu backen, bin jedoch aufgrund meiner Ausbildung nicht dazu gekommen. Mein Tag beginnt jetzt nämlich um 4.00h Morgens, da ich um 5.00h bzw. c.t. auf Arbeit sein muss und auch noch eine halbe Stunde brauche um zur Arbeit zu fahren. Das frühe Aufstehen ist neu für mich, begannen doch die Vorlesungen meistens erst um 10.00h. Aber auch daran werde ich mich gewöhnen. :P

Aber nicht, dass ihr jetzt denkt, dass es an meinem 21. Geburtstag keinen Kuchen gab. Fehlanzeige. Es gab Kuchen. Und zwar einen ganz Tollen, der eine große Bedeutung für mich hat. Als ich noch klein war, habe ich mir von meiner Mama zu jedem Geburtstag eine Kuchen-Eisenbahn gewünscht und bis ich ca. 12 Jahre alt war auch immer eine bekommen (obwohl meine Mama überhaupt nicht gerne bäckt, also muss man ihr das besonders hoch anrechnen :P). Mit 13 war das dann uncool und der Zug musste im Bahnhof bleiben :D. Aber zu meinem 21. Geburtstag habe ich dann wieder eine bekommen und mich riesig darüber gefreut:



      


Da ich ja, wie schon erwähnt, ziemlich früh aufstehen muss, gehe ich demzufolge auch etwas früher ins Bett. Aus diesem Grund habe ich an meinem Geburtstag keine große Party geschmissen sondern am Nachmittag mit meiner Familie Kaffee getrunken und am Abend lecker Raclette (mein Lieblingsessen) gemacht.

Und da man seinen Geburtstag ja nicht nur einmal feiert, gab es am Sonntag noch ein leckeres Brunchbuffet mit leckerem Essen und netten Leuten. Ein paar Eindrücke vom Buffet habe ich euch selbstverständlich mitgebracht:

Es gab:

Kroketten. Frischkäse-Kartoffeltaschen. Mandelbällchen. Lachschips.


eine Käseplatte




Rührei-Muffins




Tomaten-Türmchen



   


Tomate-Mozzarella


Schweinefilet in Champignon-Rahm

   

Eier-Toast-Rosen

Diese leckeren Rosen habe ich schon öfter gemacht und ich habe euch auch schon das Rezept abgetippt:


   



einen zimtigen Pull Apart Cake

Endlich schaffe ich es ihn zu backen - den Pull-Apart-Cake. Er steht schon soooo so lange auf meiner Liste von Sachen, die ich unbedingt einmal backen möchte und nun hab ich es endlich geschafft und kann euch sagen, dass ich es wie immer bereue, dass ich erst jetzt dazu gekommen bin, da es wirklich super einfach ist ihn zu backen und er wirklich wunderbar schmeckt. Aber überzeugt euch doch einfach selbst :) Ach übrigens. Die tolle Tortenplatte ist ein weiteres Geburtstagsgeschenk meiner Mama. Ist sie nicht toll. Ich meine natürlich die Platte, obwohl meine Mama ist auch ziemlich toll finde ich! 


Was ihr benötigt:

500g Mehl
200 g Zucker
200g Butter
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Trockenhefe
Salz
150 ml Milch
2 Eier
Zimt und Zucker
Puderzucker
Saft einer Zitrone


   

Wie ihr es macht:

Zuerst müsst ihr 500g Mehl, 50g Zucker, den Vanillezucker, die Hefe und 1⁄2 TL Salz mischen. Dann müsst ihr 50g Butter schmelzen und die Milch zugießen und erwärmen. Die Buttermischung gebt ihr mit den Eiern zur Mehlmischung und knetet alles zu einem glatten elastischen Teig. Den Teig lasst ihr nun zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen.


Während dessen fettet ihr eine Kastenform. Dann knetet ihr den Teig auf etwas Mehl durch und rollt ihn dann ca 1 cm dick aus. Dann bestreicht ihr den Teig großzügig mit Butter und bestreut ihn mit Zimt und Zucker. Dann schneidet ihr aus dem Teig mehrere Quadrate aus, so dass sie in die Form passen und stapelt je 5–6 Teigquadrate aufeinander und stellt sie senkrecht in die Form. Den Vorgang wiederholt ihr, bis alle Quadrate in der Form stecken. Dann müsst ihr den Teig noch einmal 30 Minuten gehen lassen.

Zum Schluss backt ihr den Kuchen bei 175°C für 30-40 Minuten und lasst den Kuchen dann etwas abkühlen.


   

Während dessen könnt ihr aus dem Zitronensaft und dem Puderzucker einen Zuckerguss herstellen und den Kuchen damit verzieren.
Wer es besonders süß mag, kann den Kuchen auch mit einer Vanillesoße reichen. :)


   

P.s. : Wenn ihr Interesse an den anderen Rezepten vom Brunch habt, dann kommentiert einfach unter diesen Post und ich tippe sie euch ab :)